Tag: Weinrallye

Müller – Thurgau : Rebsorte oder Rebkrankheit?

Auch wenn Nathalie in ihrer Weinrallye-Ankündigung meinte, Müller-Thurgau sei ein einfaches Thema, hat es mich doch erstmal vor Probleme gestellt. Denn bei mir gilt der Grundsatz: „Müller-Thurgau ist keine Rebsorte sondern eine Rebkrankheit“ folglich fand sich in meine eigentlich recht breit sortierten Keller keine einzige Flasche dieser verpönten Sorte. Da ich durchaus bereit bin, meine…


Ankündigung Weinrallye 11: Alles so schön Rosé

Niko ist der Gastgeber der nächsten Weinrallye. Das Theme ist „Alles so schön Rosé„ Er schreibt: „Rosé aus Deutschland, Österreich und Südtirol, gernauch Rosé-Sekt, passend zum hoffentlich dann in unseren Breitenangekommenen Frühsommer.Rosé wird immer noch heftig unterschätzt, dabeigibt es inzwischen wunderbare Weine dieser Gattung. Eigenständig undhochklassig, Niko liebt das Zeug auf der Terrasse, gerade ausDeutschland…


Weinrallye # 10 Zweiter Beitrag: Massenwein mit Klasse

Als zweiten Beitrag zur 10. Weinrallye möchten wir einen unserer Alltagsweine vorstellen. Eigentlich ist es unfair den Wein als „Massenwein“ zu bezeichnen. Aber er ist aus der Basislinie des großen südafrikanischen Weinguts Klein Zalze und von daher ist die Bezeichnung sicher auch nicht ganz unberechtigt. 2006 Klein Zalze Chenin Blanc „Bush Vines“, Stellenbosh, SüdafrikaHellgelbLeichte, elegante…


Weinrallye # 10 Erster Beitrag: Kultwein in Massen

Anfang März rief Christoph von Orginalverkorkt zur 10. Weinrallye mit dem Thema „Chenin Blanc, Weine zwischen Kult und Massenproduktion“ auf. Dies freute mich aus mehreren Gründen: Zum einen ist Chenin Blanc im Moment eine der Weißweintrauben die mich am meisten faszinieren und zum anderen war zu diesem Zeitpunkt bereits für in wenigen Tagen ein Probe…


Weinrally Nr.8 Etikettentinken: Unser Beitrag

Als ich die Ausschreibung zu dieser Weinrally gelesen habe hatte ich sofort einen Gedanken: Bonny Doon. Dieses Kalifornische BioDyn Weingut ist für seine orginellen Etiketten berühmt berüchtigt. Diese werden eigentlich nur noch von Ihren Mailern (Verkaufanschreiben für den Direktvertrieb, bei amerikanischen Qualitäts Winzern üblich) übertroffen. Ein besonders nettes Beispiel ist ein an Dantes Infero angelehntes…